Gemeindepräsident Martin Aebli kandidiert nicht mehr

News

Martin Aebli (58), Gemeindepräsident von Pontresina seit dem 1. Januar 2005, kandidiert nicht mehr für die Amtszeit 2021 bis 2024. Er wechselt zurück in die Privatwirtschaft und wird in einer regionalen Ingenieur-Unternehmung Projektleiter und Bauherrenberater.

In seiner bald 16-jährigen Amtszeit hat Martin Aebli die Gemeinde schuldenfrei gemacht und mit der Unterstützung der Stimmbürger eine Reihe von Projekten realisiert, so ua.

- Neubau Sessellift Talstation Alp Languard

- Umbau Gemeindehaus zur Chesa Chünetta mit Kindertagesstätte und HPS

- Umbau Rondo zum Gemeindezentrum

- Umbau und Erweiterung Werkhof

- diverse touristische Infrastrukturprojekte (ua. Steinbockpromenade, Pumptrack, div. Bike-Trails)

Martin Aebli verantwortet im Gemeindevorstand die Bereiche Finanzen, Bauwesen, Personal und Sozialwesen. Sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin wird an der Gemeindeversamm-lung vom 27. November 2020 gewählt.

Der Gemeindevorstand nimmt Martin Aeblis Entscheid mit grossem Bedauern zur Kenntnis und dankt ihm bereits jetzt für sein enormes Engagement und für seine grossen Erfolge zu-gunsten der Gemeinde Pontresina.

zurück zum Newsroom